HOME ABOUT CONTACT GRAPHIC LOUNGE

Ein Danke von Herzen

Blogged with Milk Tea

Es ist unschwer zu erkennen, dass ich eine lange Zeit Abstand von meinem Blog genommen habe. Der letzte Beitrag strahlte auch nicht gerade pure Begeisterung aus. Vielmehr war es eine Unsicherheit, welche sich nicht abschütteln lässt, egal wie sehr ich mich geschüttelt, gedreht, gewendet habe. Schließlich bin ich zu dem Entschluss gekommen: Solche Situationen, genau diese Emotionen werden im Leben immer wieder heimkehren. Klausurenstress, Zukunftsnebel, Angstmomente, Wachwandeln. Das Einzige was ich dagegen tun kann ist für das hier und jetzt zu leben, und mich nicht unterkriegen zu lassen.
Ich kann mich nicht immer daran messen, was andere in kurzer Zeit schaffen, das mir nicht gelingt. So what? Ich gebe mein Bestes, und wenn es nicht ausgereicht hat, dann weiß ich: es war noch nicht genug. Das nächste Mal mehr als dein Bestes. Wenn es dann auch nicht funktioniert hat, dann immer weiter. Eine Veränderung muss her, wenn die vorherige Methode nicht gereicht hat. Schließlich lebt die Welt doch nur von Veränderungen.
So schnell und so schön, aber auch so angsteinflößend sind diese Veränderungen. Gefühlt ein Augenblinzeln ist ausreichend um zu sehen wo ich jetzt stehe. Wo sind die vergangenen Jahre nur hin? Habe ich überhaupt gelebt? - Ja, die vielen Momentaufnahmen zeigen es mir. Die schönen Erinnerungen und wunderbaren Gefühlsmomente mit den Liebsten um mich herum.

Mir wurde Juni 2015 schwindelig von der rasanten Fahrt, wie die Dinge ihren Lauf nahmen. Halt suchend, versuchte ich aufzuschauen und gerade zu gehen. Halt findend bin ich nun hier, schreibe diesen Text, und frage mich ob er überhaupt von jemandem, welchem er gewidmet ist, je lesen wird. Dankend nahm ich die Unterstützung all jener an, welche vielleicht gar nicht geahnt haben, wie sehr sie mir halfen wieder aufzustehen. In den Momenten wo ich nicht wusste was mit mir, was mit meiner Zukunft sein wird, haben sie mich wieder zurück gerufen aus dem wachen Schlaf. Die Maske als Schutzwall wurde mir abgenommen, sodass mir das Atmen wieder leicht viel.

Ich danke euch.

Es ist beruhigend und schön euch in meinem Leben zu haben. Ihr seid diejenigen, die den Alltag wieder erwärmen, auffrischen und durchmischen. Wie mein Lieblingsort, wo ich mich geborgen fühle, ich "ich" selbst sein kann, im verwaschenen Pullover, ohne Make Up. Bin ich vergesslich, so seid ihr meine Helfer in der Not. Bin ich zu müde, seid ihr wie der Kaffee, der mich nicht mehr schlafen lässt. Muss ich Tränen vergießen, ist eure Schulter zur Seite.
Wie Engel seid ihr um mich herum, und passt auf mich auf. Ich frage mich manchmal, womit ich euch nur verdient habe. Was habe ich für ein Glück, dass ihr an meiner Seite seid.

Ihr seid diejenigen, die das Leben bunt gestalten, mein Leben bunt gestaltet, mit viel Liebe füllt.

Ich danke euch, von ganzem Herzen.



Bilder: X

Kommentare:

  1. Willkommen zurück online! Und überhaupt zurück im Leben würde ich sagen! :) <3 Was auch immer man durchmacht und egal wie aussichtslos oder schlimm es scheint, irgendwie hat es alles doch einen Sinn, der irgendwann am Ende mit einer neuen Erkenntnis und Kraft einleuchtet.

    Den Vergleich mit der Müdigkeit und dem Kaffee fand ich übrigens sehr genial, den werde ich wohl direkt 'mal in mein Vokabular aufnehmen ;D

    Bis bald 'mal wieder,
    xox Ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  2. Schön,dass du dir eine Auszeit genommen hast und die festkrallenden Gewichte/fesseln nach der Trainingseinheit lösen konntest.

    Die Phase der Akzeptanz ist erreicht und nun geht es bergauf!

    Akzeptanz ist das Wort, der Begriff, der Schlüssel und letztendlich mein Weg.
    Nimm deine vorherige schwierige Phase als Training an. Merke dir, dass Dinge nun mal passieren wie sie kommen.
    Wer nicht akzeptiert, fängt an zu jammern, verschwendet Zeit und Kraft und kommt nicht weiter.

    Schöpfe neue Kraft aus dieser Erkenntnis. Bilde daraus positive Aspekte, nicht nur aus dem gelernten. Positive Aspekte von überall!

    Ein voller Bus? - Du bist nicht die einzige auf dieser tristen Welt. Einsamkeit ade!

    Schulkinder mit riesen Ranzen? - Erkenne diese Naivität und Weltoffenheit. So warst du, ich, wir alle. Denke zurück und übernimm diese Freude und Neugier zum Leben.

    Ein Vater mit Kind? - Stell dir vor wie schön es erst für dich sein wird, als Elternteil. Egal was passiert du bist für diese Person da.

    Es gibt noch viel mehr aus deinen Blogs zu lernen. Sowohl von deiner Perspektive als auch von anderen Meinungen zu deiner Perspektive. Immer wieder eine Freude :)

    Gruß, ein naiver immer lebensfroher Typ der für viele nur Unsinn macht aka TiKay

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebes,

    das Design hier gefällt mir wirklich richtig gut - nicht zu viel drum herum, alles übersichtlich, echt schick :)

    Liebe Grüße

    http://www.jenniesteka.de

    AntwortenLöschen