HOME ABOUT CONTACT GRAPHIC LOUNGE

Giveaway: Girly-Set*
24. Dezember 2014 / / 11 Comments

giveaway

Pünktlich zum 24. Dezember. 2014 gibt es etwas für euch zu Weihnachten und zum Jahresabschluss zu gewinnen. Ich habe mich für euch auf die Suche begeben und danke in dieser Stelle allen Sponsoren die dieses Giveaway erst ermöglicht haben. Vielen Dank!

Zu gewinnen gibt es zwei Preise, ich nenne beide ein "Girly-Set". Ihr versteht sicher wieso. ;)
1. Platz:
  • Schwarze Circle Lenses von CiCi mit Case
  • einen Bogen mit False Lashes
  • Eines der beliebtesten Modebücher unserer Zeit "Style" von Lauren Conrad
  • "Pink Collection" von Sex and the City (enthält alle Staffeln von SatC)


2. Platz:
  • zwei Gesichtspflegemasken (Lotus & Cherry Blossom)
  • ein The Body Shop Shower Gel - Papaya


Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen erfüllt bitte folgende Bedingungen:
  • Seid mind. 18 Jahre alt, oder legt eine Einverständniserklärung eurer Eltern im Falle des Gewinns vor
  • Seid oder werdet Leser meines Blogs (GFC oder Bloglovin)
  • Kommentiert mir unter diesem Post einpaar nette Wort und eure E-Mail Adresse, so dass ich euch im Falle des Gewinns benachrichtigen kann
  • Zusatzlose könnt ihr bekommen wenn ihr mir zusätzlich auf Facebook oder Instagram folgt.
  • Teilnehmen können alle Leser/Innen aus Deutschland, Schweiz und Österreich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Auszahlung des Gewinns in Bar besteht nicht.
  • Das Gewinnspiel endet am 14. Januar. 2015 nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) um 23:59 Uhr.
Ich wünsche euch viel Erfolg, und bis dahin,
frohe und gesegnete Weihnachten. Feiert schön und lasst euch reichlich beschenken! :)


giveaway


Weiterlesen

Plötzlich sind es XXX Follower weniger!
18. Dezember 2014 / / 18 Comments

… Danke Instagram, du hast aufgeräumt und bei manchen Leuten eine Wahrheit ans Licht gebracht!

Für viele unter uns war der heutige Tag ein kleiner, oder auch großer, wenn nicht sogar ein schockierender Moment der Wahrheit, denn Instagram hat einmal ordentlich geputzt. Die sogenannten "Ghost Follower" wurden gelöscht. Im Allgemeinen versteht man darunter Accounts die nicht echt sind, heißt Werbe-, Fake-, Gekaufte- und inaktive Profile. Dementsprechend hat sich diese Löschung auch stark auf die Followeranzahl ausgewirkt. 

Besonders auffällig wurden dabei die Profile die mehr als 7/9 ihrer eigentlichen Follower verloren haben. Das schreit doch sehr nach gekauften Followern! Schade! Leider traf dies auch auf 2-3 meiner Lieblingsprofilen bei Instagram zu. Die Inhaber (in der Bloggerwelt recht bekannt) haben momentan ihre Karten erst einmal bei mir verspielt. Natürlich gibt es auch welche, die an die dreistellige Zahl an Followern verloren haben. Das finde ich nicht schlimm soweit das in Relation steht. Als Beispiel: Anfänglich ca. 2k, nach dem Instagramputz 1,6k. Ich finde das noch glaubwürdig. Aber Anfänglich 1,5m, nach dem Instagramputz nur noch 3k?! Ihr wisst was ich meine.
Ich habe als Beispiel um die 450 Follower gehabt, jetzt sind es ca. 150 weniger. Lässt sich verkraften.

Bei Facebook wurde heiß über dieses Thema diskutiert und ausgetauscht. Mit Spannung habe ich es verfolgt. :D
Es gibt einen Teil, der weint regelrecht seiner verlorenen Anzahl an Followern hinterher. Man hat sich untereinander sogar vorgeschlagen sich gegenseitig zu folgen, um die Zahl wieder zu pushen.
Dann gibt es den anderen Teil, der sich über die Aufräumaktion gefreut hat. Endlich die Wahrheit und die richtige Anzahl an Followern, denn wer will denn schon nur eine Zahl, wenn die Aktivität fehlt?

Meine Meinung:
Natürlich freue ich mich, wenn meine Followerzahl um +1 ansteigt riesig! Wer denn nicht? Aber ich finde es auch schade, zwar eine nette Summe angezeigt zu bekommen, aber kein Leben hinter den Zahlen zu sehen. Was bringen mir Follower, die sich nicht dafür interessieren was ich kundzugeben habe, geschweige denn überhaupt existieren? Mir tun die 150 Follower weniger nicht viel. Es ist zwar ungewohnt auf einmal wieder so eine "niedrige" Zahl zu sehen, doch die Aktivität und Rückmeldung ist die gleiche. Zudem sehe ich das auch als Indiz für meinen Content. Ich würde es einfach als gut gemeinte Kritik annehmen, um meinen Inhalt zu verbessern um dann vielleicht wieder mehr "lebende" Follower zu bekommen.
Es ist nur eine Zahl. Die Rückmeldung der Follower ist das, was für mich zählt.


Jetzt habe ich dann auch meinen Senf dazu gegeben. Was sagt ihr?


Weiterlesen

Weihnachtsrausch
10. Dezember 2014 / / 5 Comments

christmas mood with blogged with milk tea

Weihnachten naht und ich freue mich wie ein Kleinkind auf den ersten Schnee. "Aber bitte einmal in schön!" Engelsweißer Schnee auf den Dächern, im Garten, auf der Straße. Ohje, die armen Autofahrer! Doch Weihnachten um den 24. Dezember herum dürfte das erlaubt sein, oder etwa nicht? Draußen ist es kalt und verschneit, im Haus ist es durch das Kaminfeuer warm und willkommen. Am besten ist es zudem wenn man Mandarinen isst und die übrig gebliebene Schale mit  ins Feuer legt. Ich verspreche euch einen herrlichen Weihnachtsduft im Haus, so dass auch diejenigen, die noch nicht in Weihnachtsstimmung sind, in den Weihnachtsrausch verfallen.

Wobei der Weihnachtsrausch auch seine negativen Seiten hat. Die Innenstadt ist überfüllt, man kommt nicht von der Stelle, und fühlt sich wie zur Rushhour in einem Londoner U-Bahnschacht. Viele Menschen gehen ohne Rücksicht auf ihre Mitmenschen einfach darauf los und rennen einander um, treten sich auf die Füße. Nicht oft geht das ohne ein Wort "Entschuldigung" aus. Schade! Zudem kommen ebenso noch die betrunkenen Menschenmassen, die sich meist an Glühweinständen tummeln. Ein unhöflicher Kommentar hier, ein weiterer dort. Liebe Leute, so etwas geht nicht. Trinkt gerne Glühwein so viel wie ihr mögt, doch behaltet euren Verstand und zügelt euer Verhalten und euren Mund euren Mitmenschen gegenüber. 
Manch einer, ich zum Beispiel, mag es nicht so gern von der Seite von einem Weihnachtsmützetragendentomatengesichtigenspuckenundlallendenmenschen ein "Ching Chang Chong feiert ihr im Chinaland auch Weihnachten?" gefragt zu bekommen. Ich finde es schlichtweg unverschämt eine scheinbar normale Frage "Feiert ihr in Asien auch Weihnachten?", derart zu formulieren und auf solch einer respektlosen Weise zu stellen. 

Nichtsdestotrotz, nicht die Stimmung dadurch ruinieren lassen und am besten auch unterstreichen mit passenden Accessoires. :)

christmas mood with blogged with milk tea

christmas mood with blogged with milk tea

christmas mood with blogged with milk tea

H&M Mütze / H&M Handschuhe / Accessoirize Haarreif / Accessoirize Armreif / Michael Kors Armband / DKNY Uhr / Vintage Kette / Longchamp Le Pliage M

Weiterlesen

Winter with Audrey
1. Dezember 2014 / 2 Comments

Winter with Audrey

Es wird immer kälter, und die Tage dunkler. Hier und da leuchtet mal ein Lichtlein, wie ein Glühwürmchen. Von Tag zu Tag werden es mehr Glühwürmchen, doch beim näheren hinsehen, sind es nur LED-Lämpchen. Die winterliche Dekoration nimmt zu, Weihnachten steht bald vor der Tür.

Am liebsten würde ich mich in meine warme Decke einwickeln und mit einer Tasse heißen Kakao "Frühstück bei Tiffany's" sehen. Das gleiche auch am nächsten Tag, nur dann soll es der Film "My Fair Lady" sein. Mit den Audrey Hepburn Filmen verbinde ich immer eine kalte Jahreszeit, vor allem als Holly Golightly erinnert sie mich an die schöne Weihnachtszeit in New York.
Oh und das schöne satte Tannengrün ist ebenfalls nicht fehl am Platz. Es sieht so schön weihnachtlich aus. Zugegeben, ich bin weniger der "Rottyp" eher der "Grünmensch" in Verbindung mit dunklen, dezenten Farben, kombiniert mit kleinen auffälligen Accessoires. 
Höchstwahrscheinlich ist das abgebildete Outfit für die kalte Jahreszeit kontraproduktiv. Es sei denn man will sich schnell die Grippe einfangen. Nichtsdestotrotz ist es eine Kombination, die ich zu einer  schickeren Weihnachtsfeier anziehen würde - vorausgesetzt die Feier findet in geschlossenen Räumen statt.

"Sie schreitet daher, bedacht auf den Louboutins nicht umzuknicken. Mit einem Lächeln im Gesicht, durch die Runde blickend und sich für einen kurzen Moment wie Audrey in My Fair Lady auf dem Ball fühlen."


Weiterlesen

Fernweh
19. November 2014 / / 3 Comments



Im Moment habe ich nicht viel zu sagen. 
Der Stress und Druck hält mich auf zu bloggen. Dazu kommt auch noch meine Angespanntheit aufgrund der Grippe die ich mir eingefangen hatte. Zum Glück ist diese endlich vorbei. Doch was beschäftigt mich noch? Etwa die kommende Klausurenzeit? Bestehen muss ich, einen Praktikumsplatz finden muss ich auch. Muss, muss, muss
Alles hält mich hier fest, keiner lässt mich los. Mich zieht das Fernweh in eine andere Stadt, ein anderes Land, eine andere Zeit. 
Fernweh, ein Wort das meine ganze Gefühlswelt in sieben unscheinbaren Buchstaben beschreibt.




*Bild via Wuxiaedge

Weiterlesen

Fave Blogs: Love and Passion by Marina
26. Oktober 2014 2 Comments

Heute startet eine neue Blogpost Reihe auf Blogged with Milk Tea, "Fave Blogs". Hier werde ich demnächst in Abständen immer wieder einen meiner favorisierten Blogs vorstellen.
Schönes teilt man mit anderen um es noch schöner zu machen. :)

spotted

Darf ich vorstellen? Love and Passion von Marina.

Marina bloggt nun seit 2011 über ihre Leidenschaft zur Mode "Außerdem zieht mich alles was mit Mode zusammenhängt magisch an. Ich kann einfach nicht ohne.", alltägliche Dinge aus ihrem Leben wie Reisen oder auch einfach nur leckere Rezepte um ihre Leser/Innen zu erfreuen, und das mit Erfolg. 

Um die Bloggerin hinter "Love and Passion" ein wenig näher kennenzulernen, über ihre Motivation  mehr zu erfahren, folgt ein kleines Interview.

1. Wie lange bloggst du schon und wer/was hat dich dazu inspiriert? 

Mittlerweile blogge ich seit 5 Jahren. Meinen derzeitigen Blog Love and Passion habe ich nun seit 3 Jahren. Ich habe 2009 angefangen Blogs zu lesen und habe dann irgendwann gedacht, dass auch mir das bloggen Spaß machen könnte. So habe ich dann meinen ersten Blog gestartet. Nach vielen Änderungen und einem langen hin und her habe ich dann meinen Blog Love and Passion gegründet. Nun bin ich schon recht lange "im Geschäft" und das Bloggen ist mittlerweile ein richtiger Teil von mir geworden. 

2. Gab es Zeiten wo du mit deinem Blog unzufrieden warst oder dich gefragt hast ob ihn überhaupt jemand liest? 3. Und wenn ja, was war dann deine Motivation um weiter zu machen? 

Ich denke jeder Blogger hat mal Zweifel und würde am liebsten alles hinschmeißen. Auch ich habe schon öfter daran gedacht aufzuhören, weil ich einfach unzufrieden und unglücklich mit meiner Arbeit war. Aber ich habe dann an die vielen tollen Erlebnisse mit meinem Blog gedacht, an die vielen lieben Kontakte sei es mit anderen Bloggern, Lesern oder Firmen. Ich habe überlegt ob es mir wirklich wert wäre aufzuhören und habe es dann letztendlich nicht getan. Es steckt so viel Arbeit und Herzblut in einem Blog, da fällt es einem nach so langer Zeit sehr schwer sich zu trennen. 

 4. Hast du aufgrund deines Blogs schon ungewöhnliche/witzige/schöne Erfahrungen gemacht? Wenn ja, welche? 

Ich konnte bisher viele tolle Momente durch das Bloggen sammeln. Ich denke da als erstes an die vielen lieben Kommentare die man jeden Tag erhält. Ich finde es besonders rührend, wenn Leser mich verteidigen sei es bei Anonymen Kommentaren oder diversen Foren. Das beeindruckt mich schon sehr, da ich für diese Leute ja immer noch eine fremde Person bin und sie mich ja eigentlich gar nicht kennen. Durch meinen Blog durfte ich natürlich auch ganz viele nette Menschen kennen lernen, die ich nun zu meinen Freundinnen zählen darf. Mittlerweile sind wir eine feste Gruppe von Mädels, die sich auch außerhalb von Blogevents treffen und es ist toll, wenn aus Bloggern Freunde werden. Wir haben immer eine Menge Spaß und es ist immer wieder schön Menschen zu treffen, die das gleiche Hobby teilen. 

 5. Was sind deine Go's und No Go's bei Blogs? 

Was ich mag sind authentische Blogs mit ehrlichen Autoren, die auch mal sagen wenn ihnen etwas nicht gefällt. Ich finde es schön auch mal Dinge fernab des eigentlichen Contents über den Blogger zu erfahren, jedoch finde ich ebenso schön, wenn man nicht alles von sich preisgibt. Es gibt einfach Dinge die privat bleiben sollten und ich mag es einfach nicht, wenn wirklich das ganze Leben präsentiert wird, ich denke das können die meisten nachvollziehen. Was ich außerdem nicht besonders mag sind so Produkttest-Blogs, die wirklich alles testen. Das hat für mich persönlich nichts von einem ernsthaften und professionellen Blog, das ist schade! 

6. Was würdest du deinem Anfänger-Blogger-Ich raten? 

Ich kann immer nur raten sich mit einem festen Konzept und einem Plan in die Bloggerwelt zu bewegen. Heutzutage gibt es so viele Blogs, da ist es sehr schwer Fuß zu fassen. Aber der wichtigste Tipp ist einfach sich niemals unterkriegen zu lassen. Auch wenn gemeine Kommentare kommen oder man ein kreatives Tief durchlebt, solltet ihr immer an Euer Hobby glauben! Es ist bestimmt nicht leicht durchzuhalten, aber irgendwann bekommt man den Lohn den man verdient, das kann ich Euch versprechen. 

 7. Zum Schluss kannst du gerne noch deinen Lesern eine kurze Nachricht hinterlassen. :) 

Ich möchte mich einfach mal bei meinen Lesern bedanken, die mir jeden Tag zeigen, dass ich auf meinem Blog das richtige tue. Durch Euch wurden mir schon viele Dinge ermöglicht und dafür bin ich sehr dankbar!

Nun zu mir. Warum gehört Love and Passion derzeit zu einer meiner Lieblingsblogs, die ich immer gerne lese und verfolge?
In einem Wort gesagt - Sympathie -. 
Marinas Persönlichkeit wirkt auf mich sehr sympathisch, dabei habe ich sie noch nie im realen Leben getroffen oder gar nur mit ihr gesprochen. Der einzige Kontakt erfolgt durch Kommentare oder mal eine E-Mail. Ihre Worte in den Posts wirken auf mich sehr ehrlich, die Schreibweise sehr ansprechend und ganz und gar nicht langweilig. 
Aber wieso? Ist Love and Passion nicht einfach wie jeder andere Fashion/Lifestyle/Beauty Blog ein 0815 Blog wo immer nur die neusten Dinge vorgestellt werden, welche man auch auf 32049856 anderen Fashion/Lifestyle/Beauty Blogs bekommen kann? 
Vielleicht mag es für den einen und anderen so sein, doch letztendlich kommt es auf das Herzblut jeder Bloggerin an die einen 0815 Blog zu etwas prägenderes macht. Meiner Meinung nach hat Marina das Herzblut, welches sie in ihre Posts steckt. Es ist nicht ein "Oh guck mal was ich habe. Oh schau mal was ich gemacht habe. Ich bin so super hyper mega untouchable toll", sondern ein "Ich möchte euch gerne teilhaben lassen, euch integrieren, mit euch auf einer Ebene sein, euch etwas zeigen was vielleicht nicht immer alltäglich ist, euch helfen." Derzeit Beispielsweise läuft auf Love and Passion die Blogreihe "Blog-Tipps", welche sehr hilfreich für "alte Blogger" als auch Neueinsteiger ist. 
Zusammengefasst: Es ist die Sympathie weswegen ich gerne Love and Passion lese.

Eure Lani <3

Weiterlesen

Von Inspirationen, Momenten und Träume
24. Oktober 2014 / / 5 Comments

inspire

Inspirationen, Momente und Träume. 
Träume die ich verfolge und auch erreichen möchte, egal wie schwer es sein mag. Zumindest ansatzweise, denn wenn es doch nicht so klappt wie ich eigentlich wollte, dann zumindest ansatzweise. Ich habe es versucht und mein bestes hergegeben. Ich habe dafür gearbeitet.

Damit alles wie am Schnürrchen klappt schreibe ich es mir auf. Zugegeben, ich muss alles geplant haben, sonst endet es im Chaos. Manchmal kann ich das auch spontan, aber wenn es 50295678 Dinge sind, an die ich denken muss - das klappt nicht. Ich brauche eine Notiz. Daher braucht man sich auch nicht mehr über meine 203957 Weckereinstellungen auf meinem iPhone wundern. Manch einer verwechselt meinen Weckruf als Anruf, und denkt wirklich ich sei ein viel beschäftigtes Mädchen. Viel beschäftigt mit der Uni, das ja. Noch mehr beschäftigt mit dem Leben, eindeutig.
Nicht immer klappt alles, aber das ist nicht schlimm. Es gibt immer einen anderen Weg. Egal ob er schön ist oder nicht, es gibt immer einen anderen Weg der mich einen Schritt näher bringt an das Ziel. An mein Ziel.
Aber was ist denn nun eigentlich mein Ziel? Mein Traum? Mein Leben!
Inspirierendes soll festgehalten, prägendes aufgeschrieben und schönes geteilt werden. Die Motivation muss aufrecht erhalten werden. 
So werd ich weiter vorgehen, Schritt für Schritt. Wenn es soweit ist erzähle ich mehr von meinem Traum.

Lani.

Weiterlesen

Im Herbst Tag und Nacht stilsicher*
10. Oktober 2014 / 7 Comments

Keilabsätze

Heels

Die kalten Winde, der intensive Regen und die dunklen Tage nehmen immer mehr zu. Die Sonne traut sich nur ab und zu aus ihrem Versteck heraus. Es ist Herbst. 
Viele Mädchen gehen schon mit einem XXL Schal, die Hälfte ihres Gesichts verdeckt, und UGGs auf die Straße. Manch einer mag sagen, es ist zu früh dafür, doch jeder dem das seine. 

Wenn ich Tagsüber unterwegs bin und es nicht -409827 °C ist dann ziehe ich gerne meine schwarzen Wildleder Keilabsatzschuhe an. Eine weitere Voraussetzung ist, dass es nicht regnet. Wildleder und Wasser vertragen sich bekanntlich nicht so gut. Umso erfreuter war ich, als bei mir ein weiteres Keilabsatz Paar in schwarz eintrudelte. Die Oberfläche der Schuhe ist aus Synthetikleder hergestellt worden, aber dies ist weitaus kein Manko. Den ersten Regentag inklusive durch die Pfützen laufen, haben die Schuhe ohne jeglichen Schaden überstanden. Ebenfalls sind meine Füße auch trocken geblieben dank dem 2 cm hohen Plateau. Zudem sind die Schuhe auch von innen gefüttert, so dass diese meine Meinung nach für den Herbst sehr gut geeignet sind. Zur Bequemlichkeit kann ich erstmal nur subjektiv berichten: Sehr bequem, angenehme Absatzhöhe - 11 cm - (subjektiv, sagte ich ja). Ich bin positiv überrascht. Und die Verarbeitung? Ist für den Verkaufspreis in Ordnung, hier und da findet man Klebereste und unsaubere Klebestellen, allerdings sind diese nicht weiter auffällig und nur bei genauerem Hinsehen sichtbar.
Schick sind natürlich die klassischen schwarzen Heels. Hier wieder aus einem Lederimitat, und perfekt geeignet für Events wo die Gefahr bestehen könnte, dass die Heels den Abend nicht überstehen werden. Des öfteren neigen einige Damen der Schöpfung auch dazu ihre Heels zu verlieren *hust*. Bequem sind die Heels für die ersten 1-4h, doch 24h auf denen unterwegs hält wahrscheinlich nur unsere Heidi Klum aus. Herbsttauglich sind diese Abends auf trockenem Untergrund, sonst würden sie wahrscheinlich ruiniert werden.
Aber gibt es da denn gar keine Negativpunkte? Doch, gibt es! Als ich das Paket geöffnet habe kam mir ein sehr stechender unangenehmer Geruch von Plastik entgegen. Diesen habe ich glücklicherweise jedoch nach 2 Tagen an der frischen Luft lüften weg bekommen, so dass es nur anfänglich negativ auffällt. 

Schlussfolgernd: Ich bin sehr erfreut über die hübschen Paar Schuhe, das Preis-Leistungs Verhältnis ist nicht zu bemängeln. An dieser Stelle ein großes D A N K E an das Team von Stiefelparadies.de. :)

Eure, Lani <3


Weiterlesen

Back to Campus
30. September 2014 / 7 Comments

back to university


Die Uni fängt wieder an, bei manchen schon vor geraumer Zeit, bei anderen erst in ein paar Tagen, bei mir am 13.Oktober. Bis dahin gibt es aber noch einiges zu tun. Die Hausarbeit muss zu Ende geschrieben und pünktlich abgegeben, das letzte Möbelstück noch aufgebaut werden. Der Campus ist eine Welt für sich, das habe ich im letzten Semester überschätzt. Nach dem Abitur werden die Karten neu gemischt, es ist wie ein Wechsel vom Kindergarten in die Grundschule. Vorher wurde viel gespielt, jetzt wird das Alphabet gelernt. 

Damit der Zug also nicht abfährt, ist es umso wichtiger einen festen Boden unter sich zu haben. Flache Schuhe sind perfekt. Bei Stürmen sollte man mit einer regenfesten Jacke ausgestattet sein, die zudem auch noch warm hält. Allerdings muss man auch entspannen können und nicht resigniert 24/7 sein. Eine bequeme Jeans oder hier Jeggins ist nicht fehl am Platz. Doch auch im Studium braucht man neben dem Eigenstudium und der vielen Paukerei auch ein wenig Glück. Vielleicht ein Glücksbringer? Bei mir ist es ein Armband. Doch auch Ziele setzen sollte man nicht vergessen. Mein Ziel war aus diversen Vorgängerposts erkennbar. Eine Tasche. Eine Tasche als Belohnung und Motivation.
Setzt euch ein Ziel, wenn ihr es erreicht dann winkt euch die Belohnung zu. :)

Eure Lani <3
Weiterlesen

What's in my bag: travel by train
23. September 2014 / 4 Comments

What's in my bag

In letzter Zeit befinde ich mich sehr viel im Zug. Dank sei dem Semesterticket, welches mir erlaubt bundesweit von Ort zu Ort zu fahren. Doch die oft langen Zugfahrten sind meist langweilig ohne Gesellschaft, daher ist es von Vorteil wenn man sich dort zu helfen weiß.

Was habe ich demnach auf Zugfahrten meistens in meiner Tasche?
iPhone: Kommunikationsmittel und Helfer in der Not wenn ich mal eine Bahn verpasst habe.
Portemonnaie: Geht es heutzutage noch ohne?
Notizbuch/Kalender: Keine Termine verpassen, anstehende Termine ordnen, kritzeln.
Etui: Praktisch, wenn man wie ich zu viele Stifte hat wovon man nur einen braucht, aber trotzdem alle dabei haben möchte.
Kopfhörer: Äußerst praktisch, wenn die Umgebung zu laut ist, oder man einfach nur ohne Hintergrundgeräusche Musik hören möchte.
Wasser: Ganz, ganz wichtig! Geht bitte nie ohne eine kleine Menge an Wasser aus dem Haus. Wasser ist existenziell.
Desinfektionsmittel: Immer praktisch. Seit dem FSJ gehe ich nicht mehr ohne Desinfektionsmittel auf Reisen.
Taschentücher: Vor allem wichtig, wenn ihr erkältet seid. Ansonsten auch praktisch um etwas weg zu wischen.
Lippenpflegestift: Mädels, ihr wisst wieso. Ein Muss in der kommenden kalten Jahreszeit.
Schminke: Zumindest ein kleines Notfallset ist nie fehl am Platz um sich nach der Fahrt kurz frisch zu machen.
PSP: Für alle die sich mit Spielen die Zeit schneller vergehen lassen wollen, aber sich nicht mit den Spielen auf dem Handy zufrieden geben, oder mit sonst was anderem. 

Das war ein kleiner Einblick. :)
Eure Lani <3


Weiterlesen

Erste Halloween Idee mit CLs + Gutscheincode!*
22. September 2014 3 Comments

Halloween Idee

Halloween Idee

Halloween Idee

Hier seht ihr einer meiner ersten Gedanken bezüglich des anstehenden Halloweens diesen Jahres. Für manch einer mag Halloween eines der nervigsten Tage im Jahr sein, für andere wiederum ein zweites Mal Karneval mit dem Thema Grusel/Horror. Als kleines Kind habe ich es nichts ahnend mitgefeiert, allein wegen der Tatsache, dass es bei manchen Häusern Süßigkeiten bei anderen mächtig Ärger gab. Mittlerweile feiere ich das nur noch in meinen eigenen vier Wänden vor dem Spiegel. Ihr seht was dabei entstanden ist.

Auf einer Seite ein süßes Mädchen. Süß lassen wir dabei im Raum stehen. Auf der anderen Seite "Bleach" (Anime/Manga). 
Verwendet habe ich dafür die Theaterschminke von Eulenspiegel, welche in jedem "größeren" Bastelladen, oder Kostümshop zu erwerben ist. Dabei ist es empfehlenswert bei einer dunkleren Hautfarbe von der Farbe weiß eine intensivere Deckung zu kaufen. Bei mir brauchte es von der normalen Deckung vier Schichten bis die weiße Gesichtshälfte zustande gekommen ist. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis, vor allem weil ich nicht lange mit einem Kosmetiktuch rubbeln, sondern einfach nur einmal wischen musste um die Farbe zu entfernen.

Die Kontaktlinse ist hier eine aus der Reihe der Prodigurls "Miu Miu - Lila/Grau" Circle Lens. 
Circle Lenses sind vor allem in Asien vorzugsweise in Süd-Korea populär. Es gibt diese in verschiedensten Variationen und Größen. Der markanteste Unterschied zu herkömmlichen Kontaktlinsen ist hierbei nur der Durchmesser der Linsen. Im Gegensatz zu den bekannten Kontaktlinsen, welche wir vom Optiker bekommen, sind die Circle Lenses um 1-2mm, wahlweise auch 3mm, größer. Somit lassen diese die Augen größer und in manch Augen damit das Gesicht "süßer" wirken. Es wird der sogenannte "Dollylook" hervorgerufen. Viele berühmte asiatische Stars verwenden oft gerne Circle Lenses, wie z.B. Ayumi Hamasaki. Auch Lady Gaga verwendete diese (siehe Bad Romance), was unter anderem zu hitzigen Diskussionen führte bezüglich der Gesundheit der Augen. Daher empfehle ich euch koreanische Marken zu verwenden, da diese seit dem Anfang des Trends sich speziell mit der Wirkung des CLs intensiv und erfolgreich auseinander gesetzt haben. Berühmt sind seit jeher: GEO Medical, NEO, EOS, Barbie und Prodigurls nur um euch einige zu nennen. Mit diesen Lenses habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Natürlich gehört dazu auch die gewissenhafte tägliche Pflege eurer Linsen, um die Gesundheit eurer Augen nicht zu schaden. 

Zum Abschluss noch ein wunderschönes, erschreckendes Bild. 
Der Kommentar meiner Schwester: "Deine Schönheit kommt hier vollends zur Geltung."

Und einen Gutscheincode mit dem ihr 50% Rabatt auf eure nächste Circle Lens Bestellung  bei PinkyParadise.com bekommt. 
Code: Halloween2014Lan-Anh
Dabei ist zu beachten, dass:
- einmalig einlösbar vom 26.09.2014 - 06.10.2014
- Kosmetikprodukte und Specials sind von der Aktion ausgeschlossen

Eure Lani <3 


Weiterlesen

Vietnamesisches Schönheitsideal
14. September 2014 / / / 13 Comments


Schönheitsideal


Schönheitsideal

Schönheitsideal

Schönheitsideal

Schönheitsideal

Schönheitsideal

Noch vor fünf Minuten sprach ich mit meinen Schwestern die mir von "früher" erzählten. Früher, als meine Eltern noch in Thu Duc lebten auf einer Farm, wo sie Schweine und Rinder hüteten, meinem Onkel halfen. Meine Schwestern die noch in kurzer Kleidung unter grellem Sonnenlicht meiner Mutter halfen Reis zu ernten.
Das Schönheitsideal war damals, weiße Haut, pechschwarze Haare, roter Mund. Nur Menschen auf die diese Beschreibung zutrifft, hatten es gut. Damals und heute. Man fragt sich wieso? Die Antwort ist simple: Menschen die nicht unter den grellen Strahlen bei unerträglicher Hitze auf dem Feld arbeiten mussten, kamen aus einem guten Hause. Dort hatte man Bedienstete. Wir nicht. So konnten meine Schwestern "früher" nie dem Ideal entsprechen, denn sie waren braun fast schwarz. Ihre Hände vernarbt und überzogen mit Hornhaut. Mich hat es besser getroffen, mich gab es "früher" noch nicht. 
Umso dankbarer bin ich meinen Eltern, dass sie meine Geschwister und mich lieben. Für unsere Zukunft opferten sie ihr Kostbarstes. Zeit. Zeit in der sie hätten verreisen können. Zeit in der sie an  ihr eigenes Wohlergehen dachten konnten. Aber nein, sie dachten an die Zukunft ihrer Kinder, an uns, an mich.
So kam nach einer schwierigen Zeit der Neuanfang in Deutschland. 
Danke Mama. Danke Papa. Ich liebe euch.

Weiterlesen

Flugzeugmodus
4. September 2014 / 2 Comments

Flugzeugmodus


Nach meiner USA Reise habe ich für längere Flüge etwas dazugelernt. Ich trockne aus und komme am Boden wie Edward Cullen an. Vielleicht nicht als mystisches Wesen, doch sieht meine Haut sehr mitgenommen, an manchen Stellen stark glänzend an anderen Stellen wie die Wüste Sahara, aus. Von den Augenringen comme Smokey Eyes will ich gar nicht erst anfangen.

Was sollten wir Damen also immer auf einer Flugreise bei uns haben? 
Für mich habe ich herausgefunden, dass Desinfektionsmittel das A und O ist! Man weiß nie wo die Hände auf einmal sind, und was für Spuren sie wieder mitnehmen. Gefühlte 3402935 Male fassen wir uns an den Kopfbereich, ins Gesicht. Ihr wisst was ich meine. Natürlich sollten wir es nicht pingelich sehen, doch wer mag schon auf einem 250 Personenflug über neun Stunden immer mal wieder auf vier kleine WCs zu gehen, sei es nur um mal einen Blick in den Spiegel zu werfen.

Die Luft an Board ist ebenfalls sehr trocken, daher ist es ratsam viel zu trinken. Zusätzlich aber auch seine Lippen mit einem Pflegestift zu versorgen. Aufgeplatzte Lippen sind alles andere als schön, und schmerzfrei.

Euer Gesicht wird euch ebenfalls für ein wenig Erfrischung danken. Gesichtscreme in kompakter Größe parat zu haben ist hierbei von Vorteil. Notfalls kann die überschüssige Gesichtscreme auch in den Händen verrieben werden.

Wer kennt es nicht? Die Eltern wissen nicht weiter, ihr Kleinkind schreit und weint wegen was auch immer. Ich kriege schnell Kopfschmerzen und schlechte Laune, wenn an Board ein hysterisches Geräusch auftritt. Die Kombination von wenig Schlaf, Stress, Platzmangel und Unbequemlichkeit ist dabei eher nachteilig. Denkt daher dringend an Ohropax/Gehörschutz oder Musik über Kopfhörer und eine Schlafmaske um eure Umgebung auszublenden. Ihr werdet euch nach dem Flug selbst danken und deutlich besser gelaunt sein. So war es auf meinem Rückflug jedenfalls.

Was sind sonst eure Tipps für Langstreckenflüge? :)
Eure, Lani <3


Weiterlesen

Giveaway: Victoria's Secret iPhone 4/4s Case
25. August 2014 Leave a Comment

Giveaway
Noch einmal auf das Bild klicken um zu Giveaway zu kommen <3
Weiterlesen

USA Shopping Sneakpeak No. 1
18. August 2014 / / / 3 Comments

sneak peak
    Shops: Hollister Co., Polo Ralph Lauren, Converse, Abercrombie, Mac, Sephora, Victoria's Secret

Aus dem letzten Post könnt ihr entnehmen wieso ich in den Staaten bin. In diesem Post möchte ich euch nur kurz und knapp auf den neusten Stand bringen. :)

Dai Tho: War super schön! Es ist schön endlich die andere Seite der Familie kennengelernt zu haben.
Spaß: Ohne Ende!
Schlaf: Viel zu wenig. Ich reagiere leider etwas empfindlicher auf den Jetlag.
Koffer: Ist eindeutig leichter, seitdem die Mitbringsel aus Deutschland verteilt wurden.
Fort Smith: Eine kleine Stadt mit einer wunderschönen Wohngegend. <3
Sport: GARNICHT! Überall wird nur hingefahren.
Oklahoma City: Gestern angekommen. 
Bett: Hoch und weich. Erinnert an die Prinzessin auf der Erbse.
Shopping: Heute zum ersten Mal. 
Wann wird der Inhalt aus den Tüten entlüftet? — Im nächsten Post.

Eure Lani <3



Weiterlesen

Party in the USA
12. August 2014 / / 1 Comment

here we go

Tickets wurden vor geraumer Zeit schon gebucht, das Ferienlager als Teamer ist seit Sonntag vorbei. Jetzt kommt die USA!

Wie sehr ich mich nur seit Wochen darauf freue, Verwandte wieder zu sehen (und zu shoppen haha).
Grund für diesen Flug ist der Geburtstag von der Ältesten noch lebenden Person aus meiner Familie/Blutslinie. Sie wird 90 Jahre alt. Bei uns Vietnamesen nennt man so einen Geburtstag "Dai Tho", da dieser selten nur vorkommt. Und man wenn der mal ansteht, dann ist es Brauch, dass alle aus der Familie stammenden "Kleinen", sich bei dem Geburtstagskind blicken lassen und diesem alles Gute und noch weitere Kraft für die nächsten Lebensjahre wünscht - auch genannt "Chuc Tuoi" (Chuc Tuoi ist übrigens auch immer am asiatischen Neujahr).

Ihr bemerkt vielleicht, dass bei Vietnamesen und manch anderen asiatischen Kulturen die Verwandtschaft nicht bei Cousin und Cousine aufhört, sondern noch viel weiter geht um die 3940296374 Ecken. Manch einer kommt damit zurecht, andere wiederum nicht.
Ich finde es schön! Von klein auf bin ich in einer Großfamilie aufgewachsen, so dass es immer wieder Zusammenkünfte der Familie gab. Ich würde sogar behaupten, dass unsere Familienbande zusammen unbesiegbar ist, denn egal was auch passiert — Unterstützt wird man allemal.

Meine Tanten und Onkel väterlicherseits freuen sich schon mich kennen zu lernen, bisher hatten wir die Chance noch nicht dazu, man kannte sich nur über das Telefon oder Mail. Naja Tante und Onkel? Wenn man es genau nimmt, dann sind diese Tanten und Onkel die Cousinen und Cousins von meinem Vater. Wieder merkt ihr wie weit die vietnamesische Verwandtschaft gefasst wird.

Wie sieht meine Flugroute aus und wann komme ich wieder?
Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Donnerstag geht es los von Düsseldorf nach Atlanta, dann nach New York, Oklahoma, Texas, New Orleans. Zwischendurch bin ich dann noch in Sunny California, und je nach dem wie die Lage dann ist dann noch irgendwo in Florida. Keine Ahnung. Ich habe das Gefühl meine Flugroute geht kreuz und quer durchs ganze Land ist nicht unbedingt die optimalste, doch ist immer hier und da eine Veranstaltung. Egal. Ich freue mich! 

Wir sehen uns dann Mitte/Ende September wieder! 
Eure Lani <3
Weiterlesen

Hello life, I'm back
27. Juli 2014 / 1 Comment

hello life
Klausurenphase. CHECKED
Wie lange ist es bloß her, dass ich teils acht Stunden am Tag an meinem Schreibtisch von Ikea saß und gelernt habe? Lange! Ich kann mich nicht daran erinnern zu Abizeiten so viel Koffein in mich hinein geschüttet zu haben um meine Lehrbücher durchzuarbeiten. Was bin ich froh, dass die Lernerei vorerst vorbei ist. Mein Tisch und vor allem meine Wand haben viel mitmachen müssen. Überall klebten Post-its (super effektiv!). Jetzt erstmal aufatmen. :)

Ich wünsche denen, die noch schreiben müssen viel Erfolg und Glück!

Eure Lani <3

Weiterlesen

Spotted: Noori Sushi
22. Juli 2014 / / 2 Comments

sushi

Ein Lichtblick zwischen den Ordnern, Collegeblöcken, unübersichtlich gemarkerten Lernblätter und Karteikarten. Sushi.

Für die lieben Menschen, die mich schon ein wenig länger auf meinem Blog verfolgen oder auf Instagram, ihr wisst bereits, dass ich ein großer Sushifan bin! Ich könnte das jeden Tag essen, wenn mir das jemand zubereitet (oder mich in ein Sushirestaurant einlädt haha). Teures Essen, ja das ist es. Doch vollkommen und jeden Cent wert! Zumindest dort wo ich vor einigen Tagen war mit meinen lieben Freundinnen. Die Rede ist hier von NOORI Sushi in Essen.

Mit dem Zug unterwegs, über U-Bahn und zu Fuß erreichten wir den Himmel im übertriebenen Sinne. Wer das Okinii in Düsseldorf kennt, für den ist das Konzept von Noori nichts neues.
Es läuft im "All you can eat" Style ab, wo die Gäste über ein iPad bis zu 10 Runden à 8 Gerichte pro Person bestellen können, das Essen wird dann an den Tisch gebracht. Perfekt für lauffaule Menschen wie mich. Die Gerichte kommen alle in kleinen Portionen, so dass man selbst gut abwägen kann, wie viel man schafft und somit nicht zu viel bestellt. Das über gebliebene Essen muss nämlich bezahlt werden, was finde ich auch richtig ist - denn Verschwendung ist wirklich fehl am Platz!

Das Sushi hat mir sooooo unglaublich gut gefallen! Es ist ähnlich wie bei Okinii, nur das Ambiente habe ich als ein wenig angenehmer empfunden. Es war nicht so laut und man hatte genug Freiraum zum sitzen. Allerdings könnte das auch an der Mittagszeit gelegen haben, weswegen es nicht brechend voll war. Sushi, Sushi, Sushi. Besondere Makis waren dabei, leckere Nigiris und Gyoza (kein Sushi! :D). Auch das Chicken Teriyaki hat mein Magen sehr wohlwollend aufgenommen.
Die Bedienung dort war auch sehr nett und hilfsbereit. 
Unsere Tischnachbarn kannten sich nicht so gut aus was die asiatische Küche anbelangt, ebenso war der Umgang mit Stäbchen Ihnen fremd, was sie lautstark ihrer Umgebung mitteilten. Die Sache mit dem iPad war Ihnen auch nicht so ganz geheuer, also bestellten sie alles manuell bei der Kellnerin, die das gelassen und entspannt hinnahm. Auf jeden Fall ein Pluspunkt!

Nun, ich werde dort sicherlich noch einmal essen gehen, da es für mich auch eine gute Alternative zu Okinii darstellt, aufgrund der Anfahrtszeit. Doch auch Okinii empfehle ich euch wärmstens.
Gibt es unter euch auch Sushifans? Wart ihr schon einmal bei Noori essen? Lasst es mich wissen. :)

Eure Lani 

Weiterlesen

EILMELDUNG: DER VIERTE STERN
13. Juli 2014 1 Comment



DER VIERTE STERN WURDE UNS GEBRACHT!
DEUTSCHLAND WELTMEISTER 2014 <3


Auf geht's Klausurenphase, jetzt kann es nur noch gut werden! 

Weiterlesen

Spotted: Gentleman
25. Juni 2014 / 4 Comments

spotted gentleman

Ein hübsches Bild nicht wahr? Nein, ich meine nicht meine fünf Minuten Skizze, sondern das Bild des Herren, welcher der Dame die Tür aufhält damit sie als erste hindurch gehen kann ohne sich selbst an den feinen Händen zu "beschmutzen". Wie oft sehen wir dieses Bild noch im realen Leben? 

Die letzten Male wo ich diese Geste sah, war als ich mich mit einem Ben & Jerrys Cookie Dough vor dem Fernseher verpflanzte und mir Stolz und Vorurteil anguckte. Der Film ist Klasse! Gefühlte 4029323764875 Mal habe ich mir diesen Film angeschaut, und gefühlte 4029323764875 Mal wünschte ich mir, dass ich im Alltag Gentlemen treffe, die mir die Tür aufhalten, mir ihre Jacken über die Schulten legen wenn es kalt ist, den Regenschirm halten damit ich nicht vom Regen durchnässt werde… Gentlemen, die eine Frau nach der ungeschriebenen Etikett behandeln.

In der letzten Zeit ist mir dieser Wunsch erfüllt worden. In der Uni gehe ich zielstrebig auf eine Tür zu, mit dem Willen meine Hand an die Türklinke zu legen, um diese aufzuschieben und das Gebäude zu betreten. Kurz davor schnellt eine fremde Hand zur Klinke, die Tür ging auf und mir wurde gewiesen, dass ich vor dem Herrn durchgehen vermochte.
Nach der Pause stürmen Studenten die Eingangstüren zum Hörsaalgebäude. Natürlich hält jeder seinem Hinteren die Tür im Durchgehen noch irgendwie auf, meistens mit Schwung, man dreht sich dabei aber nicht um. Ich ging also auf die Tür zu, bewusst wie meine Mitstudenten und ich selbst uns verhalten werden. Auf einmal trat mein Kommilitone vor mir zur Seite, hielt die Tür, lächelte mich an und lies mich vor ihm durchgehen.

Diese kleinen, unscheinbaren Gesten bewirken so unglaublich viel, wenn sie denn wahrgenommen werden. Nun, ich nehme zunehmend die Gentlemen unter uns wahr - es ist so erleichternd zu wissen, dass es sie noch gibt. 
Doch wo sind die Ladies unter uns?
Was ist wenn die Gentlemen immer zu uns ladylike behandeln, wir es nicht wahrnehmen und dann auch noch über das angeblich nicht Vorhandene beklagen, wobei es doch eigentlich existiert?
Wahrscheinlich habe ich lange Zeit nur einen Tunnelblick gehabt, bis jemand seine Geste so extrem sichtbar gemacht hat, dass ich anfing darauf zu achten. Es ist wirklich sehr angenehm.

Also Ladies, die Herren der Schöpfung von denen manch einer von uns träumt, sind nicht verschwunden, doch wir müssen genauer hinsehen, denn dann fühlen sich unsere Gentlemen auch in ihrem Handeln bestätigt, sodass sie weiterhin uns zum schmelzen bringen können und wollen.

Lasst es euch mal durch den Kopf gehen, ich widme mich nun "Emma" - Jane Austen.
Weiterlesen

New In: DKNY Saffiano Wallet
16. Juni 2014 8 Comments

black and white for classy all time




Schwarz, weiß und ein Hauch von Gold. Solche Kombinationen trage ich so unglaublich gern! Vor allem kombiniert mit einer grazilen, schicken Uhr, einem Portemonnaie, welches gleichzeitig als Clutch ausgeführt werden darf. 

Mein Wunsch war das MK Jet Set Saffiano Wallet, doch nun neige ich eher zu dem DKNY Saffiano Wallet. Ihr merkt es sicher, die beiden Portemonnaies unterscheiden sich kaum, abgesehen von der Marke und dem typischen Tag am Reisverschluss. Die Innenausstattung, das Material scheinen komplett gleich zu sein, selbst die Maße. Der gravierendste Unterschied ist hierbei der Preis. Während das MK Modell um die 140€ kostet, erfreut mich derzeit das DKNY Modell für ca. 90€. 
Bestellt habe ich es mir bei FashionID, da ich dort, vergleichsweise mit diversen anderen Händlern, wie auch DKNY.com, den günstigsten Preis gefunden habe. Man bedenke, dass das Portemonnaie sonst 99€ kostet. - Ich bin sehr zufrieden, und höchst erfreut eine günstigere Variante gefunden zu haben. :)



Achja, ihr kennt zudem doch auch noch die MK Jet Set Saffiano Tasche aus dem, dem und dem Post? Mein absoluter (noch nicht gekaufter) Liebling! Ebenfalls ist auf FashionID der günstigste Preis zu finden. Über den Apple Store, bei Breuninger oder Net-a-Porter addiert sich dieser aufgrund der Versandkosten bzw. Preiszuschlag für die Firmen ein wenig. - Es ist gerade wohl unverkennbar, dass ich unter die "Schnäppchenjäger" gegangen bin. :D

Für welche Variante hättet ihr euch bezüglich des Outfits oben entschieden? Habt ihr schon einmal bei FashionID bestellt? Oder greift ihr da lieber auf die Hauptshops wie michaelkors.com oder dkny.com? Lasst es mich wissen! 


Weiterlesen

Make Up Faves Summer 2014
12. Juni 2014 4 Comments


Seit Anfang des Jahres habe ich einige Produkte von MAC ausprobiert, da ich mittlerweile mit den bei DM angebotenen Produkten nicht mehr zufrieden bin, bzw. die Produkte meinem Gesichtstypen nicht 100%ig zusagten. Nun möchte ich euch meine Favoriten vorstellen, die mich derzeit überzeugen! :)

Vorab einige Infos zu meinem Typ:
- Mischhaut tendierend zur trockenen Haut
- größtenteils ebene Gesichtsoberfläche ohne große Poren
- sonniger Typ/ Hautfarbe eher mitteldunkel und im Sommer schnell braun
- Augenringe
- leicht spröde Lippen
- Lippenfarbe dunkles Altrosé - blass
- Make Up Naturbelassen

Face and Body Foundation:
Ist eine Foundation die von der Konsistenz her sehr flüssig und leicht aufzutragen ist. Sie mattiert das Gesicht und deckt Unebenheiten natürlich. Zudem versorgt sie die Gesichtshaut durch das enthaltene Sandelholzöl durchgehend mit ausreichender Feuchtigkeit, so dass das Gesicht nicht austrocknet. Meiner Meinung nach liegt die Foundation sehr angenehm auf dem Gesicht, ohne zu verlaufen und ohne das Gefühl zu geben eine Teigmasse mit sich zu tragen. Ich arbeite beim Auftragen gerne mit dem Echthaarpinsel Nr. 159 von Mac. Natürlich tut es auch jeder andere Foundationpinsel.

Mineralize Concealer:
Ist ein wenig dickflüssiger als die vorher genannte Foundation, jedoch fühlt sich der Concealer ebenfalls leichter als manch andere Drogerieprodukte an. Dabei reichen je Augenpartie ein kleiner Klecks (aufgetragen mit integriertem Pinsel) um die Augenringe verschwinden zu lassen. Obwohl Foundation und Concealer die gleiche Farbnummer aufweisen, ist der Concealer einen kleinen Farbton heller als die Foundation. Lasst euch nicht verwirren, das ist normal so sagte mir die Make Up Artist von MAC. Unsere Augenpartie ist meist ein wenig dunkler als der Rest von unserem Gesicht, zumal die Haut in dieser Partie auch sehr dünn ist. Mit dem Concealer kann man neben dem Deckungseffekt auch gleichzeitig ein natürliches Highlight setzen.

Pressed Blot Powder:
Hier habe ich das Mittelbraune transparente Puder. Es fixiert leicht die Foundation und mattiert das Gesicht noch einmal. Aufgetragen wird es in der T-Zone (Augenbrauen - Nase).

Desert Rose Blush:
Ein mattes Rouge, das meine schlecht sichtbaren Wangenknochen hervorhebt. Es ist ebenfalls matt und wirkt natürlich auf den Wangen. Vorsicht: Man sollte das Rouge mit einem Rougepinsel von außen nach innen auftragen. Andersrum würde man Apfelbäckchen bekommen. Zudem sollte man vor dem Auftragen den Pinsel mit dem Rouge einmal leicht abklopfen, da die MAC Blushes sehr hoch pigmentiert sind. Ihr wollt doch schließlich keine zwei roten Balken auf eurem Gesicht.

Eye Shadow:
Satin Taupe und Ricepaper Frost. Beide Eye Shadows geben gut Farbe ab, sind dezent glitzernd und eignen sich sehr gut für ein Highlighten der Augen, wobei Ricepaper Frost auf die Inner Corner und Satin Taupe auf die Outer Corner gepinselt werden und zum Schluss von Outer zu Inner verblendet werden. Ebenso kann man zum Schluss auch mit Ricepaper Frost das Augenbrauenende von unten highlighten.

Cremesheen Lipstick:
Creme in your Coffee heißt derzeit mein Liebling. Es ist ein matter, dunkler Farbton der die natürliche Lippenfarbe unterstreicht und durch die spezielle Textur die Lippen gleichzeitig pflegt, so dass diese weniger drohen auszutrocknen. Empfehlenswert ist trotzdem vor dem Auftragen des Lippenstiftes einen Pflegestift zu verwenden. Ich verwende derzeit einen Pflegestift von Vichy (Werbegeschenk von meiner Dorfapotheke höhö)

Ich hab mal versucht eine Skizze von meinem Tagesmakeup zu erstellen. 
Entschuldigt die "gute" Qualität ;D


Insgesamt bin ich wirklich sehr zufrieden mit den Produkten und bisher hat sich der Eyeshadow nicht in den Lidfalten gesammelt, und das Make Up ist nicht zuflossen (auch nicht bei starkem Schwitzen whuaat?!) oder verklumpt. Genauso wenig blättern trockene Hautreste ab. Das einzige womit ich dann doch nicht ganz zufrieden bin ist der Preis. Für Studenten und vor allem junge Schülerinnern sind die MAC Produkte doch nicht ganz erschwinglich, jedoch bin ich der Meinung, dass man ruhig ein wenig mehr für die Produkte der Pflege seiner Haut ausgeben kann, von denen man dann auch länger etwas hat. Wahrscheinlich gibt es auch erschwinglichere Produkte, jedoch tickt jede Haut anders so dass man nur schwer fündig wird.

Welche Produkte verwendet ihr bei diesem Make-up-verlaufen-Wetter? Habt ihr Tipps und Tricks? Oder kennt ihr ähnlich effektive Produkte die ihr mir empfehlen könntet? :)





Weiterlesen

FEDEX und seine Abzockermasche!
2. Juni 2014 / 5 Comments

Liebe Leute! Ich bin über die Maßen enttäuscht von Fedex!
Seit ca. zwei Wochen ringe ich mit mir, ob ich denn diesen Beitrag über diese Firma schreiben soll, und bin nun zu dem Entschluss gekommen: JA! Denn ich möchte euch meine Erfahrungen mit FEDEX teilen, bevor ihr ebenfalls auf die Abzockermasche des Unternehmens reinfällt. 

Folgender Sachverhalt:
Wie ihr wisst, bestelle ich ab und zu im Online Shop von Gilly Hicks mit Sitz in der U.S.A. Mir ist durchaus bewusst, dass möglicherweise Zoll und auf alle Fälle ab einem Betrag von 23€ die Einkommenumsatzsteuer (EuSt) von 19% anfallen werden. Auf diese Tatsache, wurde mir bereits beim Bezahlvorgang meines Einkaufs hingewiesen. Gilly Hicks, sagte jedoch nicht aus, welches Versandunternehmen sie einsetzen werden, um ihre Ware nach DE zu verfrachten. So weit so gut.

Mir ist durchaus bewusst, dass ich selbst die Steuern und Zollabwicklung bei Erhalt meiner Ware erledigen muss (dafür müsste ich zum nächsten Zollamt gehen und meine importierte Ware anmelden).

Einige Tage später, und dafür muss ich FEDEX aber loben, bekam ich mein ersehntes Paket. Der Preis der Ware wurde schon von Gilly Hicks von meinem Konto abgebucht. Demnach stand nur noch der Betrag der EuSt aus, da meine Ware den Wert von 150€ nicht überstieg und ich demnach keinen Zoll zahlen muss. 

Noch bevor ich jedoch meine Ware anmelden konnte, erreichte mich eine Rechnung von FEDEX, wo mir aufgetragen wurde die EuSt zu zahlen und eine Vorlageprovision?! 
Nun gut, dieses verwunderte mich, denn wieso sollte ich denn eine Vorlageprovision zahlen? Ich habe den Dienst nicht in Anspruch genommen. Ich rief daraufhin bei FEDEX -kostenpflichtig- an, die nette Frau am Telefon erklärte mir, dass ich die Vorlageprovision nicht zahlen müsse, wenn ich den Betrag der EuSt überweisen würde innerhalb von 10 Werktagen nach Ausstellung des Rechnungsdatums. Ich lies mir dieses noch einmal schriftlich bestätigen, FEDEX sandte mir dafür eine E-Mail mit dem besprochenem Inhalt. 
Demnach überwies ich also die EuSt abzüglich der Vorlageprovision.

Verwunderlicherweise erreichte mich ca. einen Monat später eine Mahnung von FEDEX, in der mir mit einem Inkassoverfahren gedroht wurde, wenn ich die Vorlageprovision nicht zahlen würde innerhalb der genannten Frist von sieben Werktagen. Ich dachte mir da wirklich nur WTF?!

Wiedermal rief ich bei der kostenpflichtigen Nummer von FEDEX an und fragte nach. Die Frau am Telefon bestätigte mir, dass ich diesen Betrag der Vorlageprovision nicht zahlen müsste, da ich die EuSt innerhalb der genannten Frist bereits bezahlt hätte. Sie stornierte das Mahnungsverfahren, gab mir eine Vorgangsnummer, und entschuldigte sich vielmals bei mir.

Zwei Tage später erhielt ich eine E-Mail von FEDEX, wo mir eine andere FEDEX-Mitarbeiterin erläuterte, dass ich den Betrag der Vorlageprovision auf jeden Fall zahlen müsste. Im Anhang fand ich die Rechnung - die nicht meine war. Es wurde die falsche geprüft. Nun gut, das kann ja mal passieren. Ich antwortete auf die Mail, dass diese die falsche Rechnung sei und erklärte nochmals, dass ich den Dienst der Vorlageprovision nicht in Anspruch genommen habe und ihn deswegen auch nicht bezahlen werde. Daraufhin erhielt ich keine Antwort. Nach weiteren verstrichenen Tagen, rief ich wieder einmal bei FEDEX an. Die Frau am Apparat war nun weniger freundlich, als ich ihr den Sachverhalt schilderte. Wahrscheinlich hatte sie einen schlechten Tag. Ich gab ihr noch einmal meine richtige Rechnungsnummer und die Vorgangsnummer durch, mit der Bitte meine Rechnung nochmals zu überprüfen und den Mahnungsvorgang zu stornieren.

Wieder erhielt ich eine Mail. Wieder wurde eine falsche Rechnung geprüft. Langsam wird es ja wirklich lachhaft. Die sieben Werktage Frist sind mittlerweile verstrichen, und da ich wirklich keine Motivation habe auch noch meine Zeit mit einem Inkassoverfahren zu vergeuden, schrieb ich FEDEX wieder eine Mail (damit wir es dann auch wirklich schwarz auf weiß haben), und überwies die Vorlageprovision mit dem Vermerk unter Vorbehalt. Ich bat in meiner Mail innerhalb von zwei Wochen um die Rückerstattung des Betrages der Vorlageprovision soweit FEDEX mir nicht eine von mir gültige, schriftlich unterschriebene Vertretungsvollmacht zur Ableistung des Dienstes der Vorlageprovision vorlegen kann.

Das ist doch eine Unverschämtheit auf dieser Art und Weise unwissentliche Verbraucher reinzulegen, um an Geld zu kommen?! Und nur zu eurer Info: FEDEX sind nicht die einzigen, die solche Maschen abziehen. Bei UPS, Breuninger und diverse weitere Unternehmen, haben ebenfalls schon ähnliche Fälle vorgewiesen. - Gebt das bei Google ein und es springen euch massenhaft welche entgegen.

Es geht hier nicht ums Geld, sondern darum, dass es einfach rechtswidrig ist solche Abzockermaschen zu verwenden.

Ich möchte euch einfach einmal auf diese Arten von Betrug und Täuschung aufmerksam machen. Ihr sollt aufpassen, wenn jemand gegen euch einen Anspruch erhebt, der auf keinerlei Grundlage gebaut ist. Solange ihr selbst keine Zustimmung zu einem Dienst gegeben habt, den ein anderer für euch leisten soll, solange kann auch kein anderer ohne, dass ihr vorher Bescheid bekommen habt, etwas von euch fordern. Hakt nach, hinterfragt, und fragt Leute vom Fach. Empfehlenswert ist auch die Verbraucherzentrale (in jeder Stadt zu finden). Sie wird euch das gleiche sagen.

Bin gespannt, wie mein Fall enden wird. Aber bis dahin, gebt auf euch acht!

Weiterlesen

Japantag 2014 Düsseldorf
22. Mai 2014 / 11 Comments

Red Riding Hood // Maid // Maid // Siu Vocaloid

Wer kennt es nicht? Man verkleidet sich, benimmt sich wie ein Kind, freut sich über alle bunten Dinge, die einem auf dem Weg begegnen. Lachen. Gelacht habe ich eindeutig viel, als ich vergangenes Wochenende mit meinen lieben Mädels unterwegs war. Samstag ging es kostümiert, peinlich angeguckt von unseren Mitmenschen, von der Bushaltestelle über Bahn und Düsseldorfer Altstadt zur Rheinpromenade, wo das ganze Event stattfand. 
Alleine auf dem Weg vom Hbf bis hin zum Eventplatz, kamen unentwegt Anfragen von allen Seiten: "Darf ich von euch ein Foto schießen?", "Darf ich mit euch ein Foto machen?"… Ja klar, wieso nicht? Anfangs zählten wir noch mit wie viele Personen denn nun mit oder von uns ein Foto wollten, ab 50+ haben wir aufgehört.
Dieses Jahr nahm ich übrigens zum ersten Mal am Japantag als Red Riding Hood alias Rotkäppchen teil. Shame on me! Rotkäppchen ist doch kein Cosplay?! Ich weiß, aber ich fand die Idee süß und konnte damit mehr Anfangen als mit Anime oder Game Cosplays. Zumal an dem Tag auch Orks und Thorin von Herr der Ringe und Der Hobbit rumliefen - die sahen übrigens sehr realistisch aus! - Hut ab an die Herren, falls ihr das lesen solltet.
Moment mal, worüber rede ich denn eigentlich die ganze Zeit? Googelt den Japantag liebe Leser/innen, ich denke es gibt schon genügend gute Blogs, die beschreiben was der alljährliche Japantag in Düsseldorf ist, da werdet ihr meine Beschreibung wohl sicherlich nicht vermissen. :D

Doch möchte ich euch meinen ersten Eindruck in Tags nahebringen. 
#Japantag2014 #Düsseldorf #Cosplay #MEGAGedrängel #einhaufenvonMenschen #Hilfe #Netzüberlastung #gegenseitigsuchen #Feuerwerk #Fußschmerzen #roherharterReis #süßeKimonos #Kulturvorstellung #Fotos #Spaß #Freunde #teuer!


Weiterlesen

Neues Gesichtchen
12. Mai 2014 5 Comments

Es hat sich was getan, wie findet ihr das neue Design von Blogged with Milk Tea? Nach langem hin und her habe ich es dann doch noch geschafft meinem Blog einen Neuanstrich zu verpassen. 
Wie oft wechselt ihr das Design eures Blogs?


Weiterlesen

Update
29. April 2014 Leave a Comment

Wie geht es euch? Ich hoffe doch gut! Es tut sich bei mir nicht viel, doch möchte ich euch trotzdem auf den "neusten" Stand bringen.

  1. Studium nimmt seinen Lauf
  2. Ostertage sind vorbei und haben ein Souvenir hinterlassen. - Bis dato abgenommenes Gewicht ist wieder auf der Waage zu sehen. Vielleicht ist ja die Waage kaputt. :D
  3. Inline Skaten, Zumba und ab und zu Joggen stehen auf dem Kontrastprogramm zur Lernerei
  4. Haare wachsen wieder nach
  5. Urlaub wird geplant
Im Studium, so sagt man, hat man viel Zeit, da man sich selbst koordinieren muss. Wo bleibt bei mir die Zeit? Oder bin ich nur unorganisiert? Was sind eure Tipps und Tricks? Helft mir bitte wenn ihr könnt. :D


Weiterlesen

Daily as usual
7. April 2014 / 2 Comments

Heute fängt nun offiziell mein Studium an, die erste Vorlesung habe ich auch schon hinter mir. Ebenso wie der "neue" Haarschnitt. Man erkennt nicht viel, aber meine Haare sind ca. 15cm kürzer und beherbergen Stufen! D.h. kaputte Spitzen adé! Ich fühle mich um Tonnen leichter (kennt ihr dieses Gefühl nach dem Besuch beim Friseur?), und auch glücklicher, dass ich die kaputten Haare mit ihrer Geschichte hinter mir lassen kann. Haare wachsen ja wieder nach so wie das Leben weiter seinen Lauf nimmt. - Das war doch sehr verblümt. 




Weiterlesen

Boys over Flowers
24. März 2014 1 Comment

Ich bin momentan die meiste Zeit beschäftigt mit Papierkram für die Uni, meinen herrschendem Chaos im Schlafzimmer, sozialen Kontakten und koreanische Dramen in mich hineinziehen. Schrecklich, durch letzteres vergeht die Zeit wie im Flug und man fragt sich wieso? Warum schaffe ich meine sieben Dinge nicht? Disziplin ist gefragt! Selbstmanagement und Durchhaltevermögen. Meine Fastenzeit zum Beispiel läuft derzeit wie am Schnürchen, keine Süßigkeiten und nicht Shoppen. Fastet ihr? Wenn ja, klappt es wie ihr es euch vorgestellt habt?

Aber dennoch, Disziplin und Durchhaltevermögen hin oder her, ein Mensch muss sich auch einmal zurücklehnen und entspannen können. Stress gibt es auf jeden Fall noch genug - später.
Deswegen gehe ich weiter ein Drama "suchten". Reiner Firlefanz ist es ja nicht, ich schaue ein koreanisches Drama auf vietnamesisch und verbessere dadurch mein Sprachverständnis (gute Ausrede… :D ). Schaut ihr euch auch des Öfteren Filme oder Serien auf einer Fremdsprache an?

Falls es euch interessiert welches Drama ich zurzeit favorisiere:



Es handelt sich hierbei salopp gesagt um die Liebesgeschichte zwischen einem superreichen Schnösel und einer Normalsterblichen, die beide die gleiche Eliteschule besuchen. Der superreiche Schnösel und seine drei besten Freunde, ebenfalls aus sehr guten Verhältnissen, sind der Traum oder Schrecken eines jeden Menschen im Ort, da sie aus sehr einflussreichen Familien kommen. Wer sich gegen sie auflehnt, bei dem ist der zeitnahe gesellschaftlicher als auch psychischer Untergang sicher. Die Normalsterbliche gehört zu der Sorte, die sich gegen die sogenannten F4 auflehnt, was sie natürlich auch stark zu spüren bekommt. Aber wo die Liebe hinfällt… :)

Weiterlesen

Birthday Gifts Part One
5. März 2014 / / 3 Comments

Zu meinem Geburtstag bekam ich von meinen Schwestern ein Portemonnaie von Marc O'Polo, und den Armreif von Hermés.
 
Auf diesem Bild ist die Farbe des Portemonnaies leider verfälscht aufgrund meiner grandiosen Photoshopskills… Das folgende Bild zeigt die korrekte Farbe. 

Ich bin total perplex gewesen, als ich voller Neugier das schöne Geschenkpapier in meinen Händen zerrissen habe um an den Inhalt zu kommen. Wir haben vorher "Topfschlagen" gespielt, wobei ich erstmal das Päckchen suchen durfte. :D
Nie hätte ich gedacht, dass sich zwei solche Schätzchen hinter dem Mickey Maus Papier befanden.

Wurdet ihr auch schon einmal mit euren Geschenken überrascht, dass euch die Worte fehlten?


Weiterlesen